Kritisches Denken und begriffliche Provokation: Walter Benjamin und die Frühromantik