Benjamin, Adorno und Hölderlin: Interpretation der Ode Dichtermuth/Blödigkeit